Kostenerstattung in der psychotherapeutischen Praxis - eine Einführung

Referent(en)

Die wichtigsten Aspekte in der Privatpraxis bezüglich der Beantragung und Abrechnung von Psychotherapie über Kostenerstattung werden in dieser Schulung erläutert. Zur Schulung gibt es umfangreiches Begleitmaterial.

Beschreibung

Drei sowohl in der Privatpraxis inkl. Kostenerstattung als auch in der berufspolitischen Beratung von Kolleginnen und Kollegen erfahrene Psychologische Psychotherapeutinnen haben sich zusammen getan, um die wichtigsten Aspekte in der Privatpraxis bezüglich der Beantragung und Abrechnung von Psychotherapie über Kostenerstattung zu erläutern. Kerstin Sude, Maria Konnikova und Amelie Thobaben erklären, was dabei alles zu berücksichtigen ist, um gute Aussichten auf die Bewilligung eines Antrags auf Kostenerstattung zu haben.

Außerdem:

  • Die für die Praxis relevanten rechtlichen Hintergründe werden leicht und verständlich dargestellt
  • mögliche Lösungsansätze für typischerweise auftretenden Hürden
  • Hinweise für zusätzliches Informationsmaterial zur vertieften Auseinandersetzung mit den verschiedenen Themen und Unterstützungsangebote

Umfangreiche Broschur inklusive: Das Online-Seminar bezieht sich mehrfach auf das DPtV-Handbuch “Psychotherapie in der Kostenerstattung - Erläuterungen und Arbeitshilfen” (ca. 70 Seiten). Dieses Handbuch enthält weitere wertvolle Erläuterungen, Musterformulare und konkrete Arbeitshilfen.

Hinweis: Mitglieder der Deutschen PsychotherapeutenVereinigung (DPtV) haben kostenfreien Zugriff auf das Seminar im Mitgliederbereich der DPtV.

Stand: 2016

Inhalt

Teil 1
Kostenerstattung - eine Einführung
Dauer: 44:10

Demo

Referent(en)

Inhalt

Mit den Thumbnails können Sie durch die Präsentation navigieren:

Publikation zum Thema

Möchten Sie Ihre Kraft und Zeit nicht am liebsten in die Arbeit mit den Patienten stecken?

Und sich zu allen anderen Themen auf aktuelle, fundierte und rechtssichere Informationen aus erster Hand verlassen?

Die Herausgeber legen mit diesem Handbuch eine unerlässliche Arbeitsgrundlage für die tägliche Praxis vor. In lexikalischer Form werden Themen wie z. B. Antragstellung, Abrechnung, Auskunftspflicht, Behandlungsvertrag, Kooperationsformen, Patientenrechte, Versicherungen, Zulassungsfragen und vieles mehr behandelt.

Im Anhang finden sich aktuelle Rechtsvorschriften und Richtlinien sowie hilfreiche Adressen. Praktische Checklisten und Musterformulare unterstreichen die Praxistauglichkeit des Werkes.

Zahlreiche Gesundheitsreformen, Neuregelungen der Selbstverwaltung und schließlich auch das Patientenrechtegesetz 2013 verändern das Psychotherapeutenrecht stetig. Herausgeber, Gesamtredaktion und Autoren aus Wissenschaft und Praxis stellen den Eingang rechtlicher, berufsrechtlicher und die Entwicklung der Profession betreffender Entwicklungen ins Werk sicher.

Die Online-Ausgabe mit diversen Suchmöglichkeiten bietet einen schnellen Zugriff auf die gewünschten Informationen. Über zahlreiche Verknüpfungen kann per Mausklick zu anderen Textstellen gesprungen werden. Durch den Export von Textpassagen in eigene Dokumente ist sekundenschnelles Zitieren möglich. Checklisten und Musterformulare können direkt befüllt und ausgedruckt werden. Als Plus gegenüber der Loseblattversion finden Sie unter der Rubrik "Praxishilfen" Musterverträge, Formulare und Checklisten, wie z. B. Anstellungsverträge, Honorar(ausfall)-Vereinbarung, Schweigepflichtentbindung, die per Mausklick in die Textverarbeitung importiert, online ausgefüllt, ausgedruckt oder abgespeichert werden können.