Gesundheitssystem/-wirtschaft

89.00 EUR
Struktur, Akteure und Ordnungsrahmen: Historie und jüngste Entwicklung
Referent(en):

Uwe K. Preusker, der versierte Kenner des deutschen Gesundheitssystems durch seine über 40-jährige Erfahrung in verschiedenen Funktionen im deutschen Gesundheitssystem, bietet als Einstieg einen kurzen Gesamt-Überblick über Aufbau und Struktur des deutschen Gesundheitssystems „in a nutshell“. Anschließend werden die wichtigsten Teilbereiche und Entscheidungswege dargestellt und Aufbau sowie Funktionsweise der Selbstverwaltung – einer Besonderheit des deutschen Gesundheitssystems im Vergleich zu nahezu allen anderen Ländern – erörtert. In diesem Zusammenhang wird auch der Gesundheitsfonds und der morbiditätsorientierte Risikostrukturausgleich dargestellt. Anschließend wird die Entwicklung der Reformgesetzgebung und damit des gesamten Gesundheitssystems seit dem Beginn der Kostendämpfungsgesetze 1977 bis hin zu den neuesten Reformgesetzen – z. B. GKV-Versorgungsstärkungsgesetz, KHSG und PsychVV-Gesetzt – behandelt.

Die Folien stehen nach dem Kauf zum Download zur Verfügung.

Stand: 2017

89.00 EUR
Versorgung und Vergütung
Referent(en):

Im Mittelpunkt des zweiten Teils steht die Versorgung der Patienten in den verschiedenen Teilbereichen: ambulante ärztliche und zahnärztliche Versorgung, stationäre Versorgung, Rehabilitation, Pflege und Prävention sowie Arzneimittel-, Heil- und Hilfsmittel-Versorgung einschließlich des Medizintechnologie-Sektors. Außerdem stellt Uwe K. Preusker die verschiedenen Vergütungssysteme dar, die in den jeweiligen Teilbereichen zur Anwendung kommen, sowie neue Versorgungsformen wie die Integrierte Versorgung, Medizinische Versorgungszentren, Disease Management und die Ambulante spezialfachärztliche Versorgung vorgestellt.

Die Folien stehen nach dem Kauf zum Download zur Verfügung

Stand: 2017

69.00 EUR
Arten und Formen der Krankenhausfinanzierung

Die Krankenhausfinanzierung ist ein äußerst komplexes Themenfeld. Um sie zu verstehen und anwenden zu können, benötigt man grundlegende Kenntnisse der Krankenhauswelt, wie auch spezifisches Wissen zu individuellen Themenbereichen.

In Krankenhausfinanzierung Teil I „Arten und Formen der Krankenhausfinanzierung“ wird die Basis geschaffen, um sich in dieser hochstrukturierten Branche zu Recht zu finden. Den Einstieg bildet ein Blick über den Tellerrand des eigenen Staates und die Darstellung von Daten und Fakten zu anderen europäischen Ländern in Bezug auf die Krankenhausfinanzierung. Als weiterer Step werden die aktuellen Herausforderungen und Problematiken für Krankenhäuser behandelt und die vielfältigen Finanzierungsmöglichkeiten neben der Klassischen erschlossen. Nach der Sensibilisierung für das Thema werden die Grundlagen der Krankenhausfinanzierung erarbeitet.

Die Schulung richtet sich an Studierende und Praktiker im Bereich Krankenhaus, die in ihrer täglichen Arbeit/Studium Kontakt zu Finanzierungsthematiken haben und sich hierfür grundlegende Kenntnisse aneignen möchten.

Stand: 2015

69.00 EUR
Der Aufbau des deutschen DRG-Systems

In der Schulung Krankenhausfinanzierung Teil II „Das deutsche DRG-System“ wird das DRG-System komplett erklärt. Nachdem die Referenten erläutern, woher das DRG System stammt, was eine DRG ist und wie sie sich zusammensetzt, gehen sie intensiv auf die wichtige Problematik „von der DRG zum Euro“ ein. Hier werden die verschiedenen Berechnungsszenarien erklärt sowie auf die einzelnen Player eingegangen. Ein weiterer Bestandteil der Schulung betrifft die Erklärung und den Nutzen der DRG Matrix. Als Abschluss der Schulung wird die Budgetverhandlung der Krankenhäuser dargelegt und auf ihre einzelnen Bestandteile und Gesetze eingegangen.

Die Schulung richtet sich an Studierende und Praktiker im Bereich Krankenhaus, die sich in ihrer täglichen Arbeit/Studium mit der DRG-Thematik befassen und sich hierfür grundlegende Kenntnisse aneignen möchten.

Stand: 2015