Direkt zum Inhalt

2. Digitaler Live-KMi-Talk: Das digitale Krankenhaus – Von der Vision zur Strategie

Melden Sie sich hier kostenlos zu unserer Live-Veranstaltung an.
Datenschutz & Informationspflicht. Wir, die medhochzwei Verlag GmbH, Alte Eppelheimer Str. 42/1, 69115 Heidelberg, info@medhochzwei-verlag.de, verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten (Name, E-Mail, Anschrift, Telefonnummer) aufgrund Ihrer Kontaktanfrage und zur Beantwortung Ihrer Nachricht. Rechtsgrundlage hierfür ist Ihre Anfrage, bzw. im Falle, dass ein Unternehmen oder eine Institution anfragt, eine Interessensabwägung entsprechend Art. 6 Abs. 1 lit. f) EUDSGVO. Für die Zusendung der Informationen speichern wir Ihre Daten in Outlook sowie in unserem CMS (Pimcore). Eine sonstige Übermittlung, z. B. in andere Länder, findet nicht statt. Die Daten werden für die Dauer entsprechend Ihrer Anfrage gespeichert. Sie haben das Recht auf Auskunft, auf Berichtigung, auf Löschung, auf Einschränkung der Verarbeitung, ein Widerspruchsrecht, ein Recht auf Datenübertragbarkeit, sowie ein Recht auf Widerruf einer Einwilligung. Nehmen Sie in diesen Fällen am besten über E-Mail, info@medhochzwei-verlag.de, Kontakt zu uns auf. Sie erhalten nach Eingang umgehend eine Rückmeldung. Stellen Sie die Daten nicht bereit, ist eine Beantwortung Ihrer Anfrage nicht möglich. Ihnen steht, sofern Sie der Meinung sind, dass wir Ihre personenbezogenen Daten nicht ordnungsgemäß verarbeiten, ein Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde zu. Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie über datenschutz@medhochzwei-verlag.de.

Kostenlose Live-Veranstaltung am 13.10.2020 von 15:30 Uhr bis 16:30 Uhr

Die Corona-Krise wird von vielen als eine Art „Teilchenbeschleuniger“ für die Digitalisierung im Gesundheitswesen gesehen – auch in den Krankenhäusern. Wichtig ist dabei jedoch, Digitalisierung nicht einfach mit „mehr IT“ oder der Elektrifizierung analoger Prozesse gleichzusetzen. Denn es handelt sich in erster Linie um eine strategische Aufgabe: Wohin will das Unternehmen, wohin entwickeln es sich daran orientiert digital (welche Produkte, für welche Zielgruppen, mit welchen Prozessen und welchem zu erwarteten Nutzen) und wie kann dieses Ziel – mit der geeigneten IT – abgebildet werden? Denn auch, wenn verschiedene laufende Gesetzgebungsverfahren mehr Geld für die Digitalisierung in Aussicht stellen, kann dieses Geld nur einmal ausgegeben werden – und das sollte so effizient wie möglich geschehen, um einen wirklichen Nutzen für das Unternehmen und vor allem für die Patienten und Mitarbeiter zu erreichen. 

Der KMi-Talk am 13. Oktober 2020 will unter der Moderation von KMi-Herausgeber Dr. Uwe Preusker und KMi-Chefredakteur Sven Preusker die strategische Planung und den zu erwartenden Nutzen von Digitalisierungsprojekten genauer betrachten. Das Podium besetzen dazu Dr. Ruth Hecker, Vorsitzende des Vorstands des Aktionsbündnisses Patientensicherheit, Prof. Dr. Christian Schmidt, Ärztlicher Vorstand und Vorstandsvorsitzender des Universitätsklinikums Rostock, Rainer Pappert, Geschäftsführer der St. Augustinus Gruppe sowie Dipl. Ing. Ulrich Pieper, Geschäftsführer der GÖK Consulting GmbH.

Fotos der Referenten

Technische Voraussetzungen
Die Online-Konferenz findet über unsere medhochzwei-Online-Akademie statt. Melden Sie sich gleich an. Sie erhalten im Anschluss Ihren Zugangslink zur Konferenz am 07.09.2020.
Um an der der Online-Konferenz teilzunehmen, wird ein Rechner oder ein mobiles Endgerät mit stabiler Internetverbindung benötigt.